„Die traditionelle Logik von Besitz und Eigentum tut der Contact Improvisation nicht gut“
Danny Lepkoff

Statt fester Preise:
gib was du kannst

Ich wünsche mir einen anderen Umgang mit Geld und experimentiere deshalb mit fliessenden Formen von Kurs- und Workshopbeiträgen, über die ich sehr froh bin. Weil damit ein grundsätzliches Umdenken von vermeintlich Selbstverständlichem einhergeht, hier ein paar erklärende Worte:

Viele Vordenker*innen der ökonomischen Transformation stellen fest, dass Geld die Wirkung haben kann, Beziehungen zwischen Menschen zu kappen. Wir zahlen Geld für etwas und wollen damit quitt sein. Das kann sehr befreiend sein, aber auch einsam machen, denn wir leugnen damit die Tatsache, dass wir Menschen einander brauchen – etwas, das wir bei der Contact Improvisation als wahr und befriedigend erleben. Was geschieht also, wenn wir die gängige Logik von Geld als Gegenwert für in Anspruch genommene Leistung über Bord werfen?

Wir sind alle so gepolt, dass wir gern möglichst billig wegkommen wollen. Das legt uns das kapitalistische Denken nahe: „Achte auf deinen eigenen Vorteil!“ Was ändert sich, wenn wir stattdessen Geld geben, um Dinge möglich zu machen, die wir wichtig finden?

Wenn ich einen Preis bezahle, bin ich Konsument*in. Wenn ich etwas beitrage, übernehme ich Mitverantwortung für das Gelingen. Darum möchte ich dich bitten:
Gib im Rahmen deiner Möglichkeiten, um etwas stattfinden zu lassen, das du unterstützenswert findest. Für alle Kurse und Workshops gebe ich einen Richtwert an. Er bedeutet: wenn alle so viel geben, sind meine Unkosten gedeckt und ich kann gut davon leben.

Bleib aber nicht weg, weil du so viel nicht erübrigen kannst, ohne dass es wehtut, sondern komm auf jeden Fall (dein Wegbleiben hilft weder dir noch mir!) und gib was du kannst.

Mehr zum Umgang mit Geld in dem Buch „Eine berührbare Welt“, von Heike Pourian und Bücher der Vordenker Charles Eisenstein, Clinton Callahan oder Christian Felber.

Wenn du dir ein besseres bild über die art des festivals machen willst oder von anderen berichte lesen willst dann:

Homepage Übersetzung


geschriebene Beiträge

 

 

 

In Frieden Sein

Hier können Beiträge zum Thema Frieden (Freude) angeschaut und geschrieben werden!
Wenn du selbst deine Meinung oder einen Text veröffentlichen willst, bitte klick auf "selber schreiben".