März 2003

Hallo, >hier kommt eine schöne Möglichkeit etwas für den Frieden zu tun........

Geliebte Freunde, >am vergangenen Wochenende haben sich ca 600 Menschen auf Hawaii >versammelt, >um die Friedens-Botschaften verschiedener hellsichtiger Kinder zu >hören, mit >denen wir >im vergangenen Jahr zusammen gearbeitet haben. Es war eines der >tiefsten >Erlebnisse >für jeden von uns und die Kinder selbst waren überglücklich über >diese >Gelegenheit. >Während einer Podiumsdiskussion am Sonntag haben sie uns ihre >Vorstellung >über ein >weltweites Friedensgebet vorgelegt, welches einen tiefen Einfluss >auf die >laufende >Krise im Irak haben könnte und deren einfache Weisheit überwältigend >ist. >Jedoch auch >die Tatsache, dass dieser Vorschlag von Kindern kommt, macht ihn >unwiderstehlich. >Sie schlagen vor, ein Gebet für George W. Bush abzuhalten. >Ihre Erklärung dafür ist, dass Präsident Bush derzeit so viel >schlechte >Energie >abbekommt, dass wir ihm damit keinen guten Dienst erweisen und ihm >auf diese >Weise >nicht helfen, seine Entscheidungen im Sinne des höchsten Gutes jeder >einzelnen >Person auf der Erde zu treffen. Je mehr wir unseren Fokus auf das >richten, >was wir >nicht wollen, umso mehr unterstützen wir es. Sie schlagen vor, ihn >so zu >sehen, wie >Gott ihn sieht, also das Licht in ihm erkennen und damit sein >eigenes Licht >verstärken. >Wenn das über 100.000 Menschen gleichzeitig tun, schlagen die Kinder >vor, >dann wird >sich das auch auf das Bewusstsein des Präsidenten sehr deutlich >auswirken. >Dem muss >ich zustimmen. >Wir haben deshalb beschlossen, ein ausserordentliches Experiment IV >durchzuführen >und wir bitten hiermit alle Geistigen Friedensbringer weltweit um >ihre >Unterstützung für >dieses wichtige Vorhaben. >Hier sind die Einzelheiten. Am 1. April 2003 um 11.00 Uhr vormittags >NY-Zeit, 8.00 >Uhr vormittags Californische Zeit bzw. um 17.00 Uhr MEZ schliessen >sich >Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Menschen zusammen, um 15 >Minuten >lang in einem Geiste für Präsident Bush zu beten und für alle, die >Einfluss >auf ihn >haben, damit alle seine Entscheidungen auf der Grundlage des >höchsten Gutes >der >Menschheit ausfallen mögen. Die Kinder schlagen vor, dass wir damit >beginnen, ihn >uns als kleinen Jungen vorzustellen und dass wir unsere Kraft >einsetzen, um >seine >Herzenskraft zu stärken. Sie meinen, dass der kleine Junge immer >noch in ihm >steckt >und dass er sehr grosse Angst hat. Er soll nicht meinen, dass er >aufgrund >dessen, was >er tut, angegriffen wird. Im Gegenteil, er wird zwar nicht wegen >seiner >Aktionen geliebt, >sondern wegen der Wahrheit, die in ihm ist. Wir nennen das: "Sehen, >wie Gott >sieht >und lieben wie Gott liebt". Schliesst euch wenn möglich mit anderen >Gleichgesinnten >zusammen und schickt diese Email an so viele Menschen wie möglich >weiter. >Hunderttausende werden sich in Washington versammeln, um dieses >bedeutenden >Gebete zu verankern. Wir sind dabei, für die Kinder einen die >Erlaubnis für >eine >gesicherte Einrichtung zu finden, die so nahe wie möglich am Weissen >Haus >liegt. >Dabei sollen die Kinder am gleichen Tag am Weissen Haus ein Stück des >"Children's >Cloth of Many Colors" zeigen (das Originaltuch ist fast 600 Meter >lang und >ist aus >kleinen Stücken genäht, die mit der ganzen Friedensenergie tausender >Kinder >weltweit >durchdrungen ist. Der Ursprung dieses Tuches entstand 1999 während >eines >Friedensprojektes, das für die UN in New York bestimmt war, dem >Kapitol und >dem >Pentagon und vielen anderen Einrichtungen rund um die Welt. Mehr >Infos >darüber gibt >es bei CCMC bzw. www.themastersgroup.org. Diejenigen, die in der >Nähe von >Washington wohnen und sich uns anschliessen wollen, können eine Email >schicken an: >geharmony@aol.com. >Die Kinder baten mich zu betonen, dass das nichts zu tun hat mit der >Zustimmung oder >Ablehnung von Präsident Bush in Bezug auf den Krieg im Irak. Als >Geistiger >Friedensbringer steht es uns nicht zu, uns ein Urteil zu bilden, >sondern >unseren Fokus >auf das Höhere Gut zu richten. George W. Bush hat die Macht über das >Leben >sehr >vieler Menschen und wir beten dafür, dass er aus Mitgefühl und >Frieden >handeln wird. >Die Absicht dieses Vigils ist, die Angst abzubauen und die >Herzensliebe zu >steigern. >Das ist ein Geschenk der Kinder. Bitte schliesst euch uns an. >Nochmals: Sendet am 1. April um 17.00 Uhr MEZ, 15 Minuten lang, all >die >Liebe, die >ihr in euren Herzen habt, an George Bush und teilt sie dadurch der >ganzen >Welt mit. > >In Frieden, James Twyman

Wenn du dir ein besseres bild über die art des festivals machen willst oder von anderen berichte lesen willst dann:

Homepage Übersetzung


geschriebene Beiträge

 

 

 

In Frieden Sein

Hier können Beiträge zum Thema Frieden (Freude) gelesen und geschrieben werden!
Wenn du selbst deine Meinung oder einen Text veröffentlichen willst, bitte klick auf "selber schreiben".