Buch von Sri H.W.L. Poonja, " Der Gesang des Seins"

Ich bin der Ozean, und alle sichtbaren Formen sind Aufwallungen an meiner Oberfläche, so viel muss man wissen. Wenn Wellen aufsteigen, kommt dem Ozean nichts abhanden, und wenn sie fallen, gewinnt er nichts zurück.
Das Spiel der Wellen ist der Freudentanz des Ozeans, der weiß: Ich bin das Meer, ich bin Wasser, ich welle mich.
Trennungen zwischen Wasser, Meer und Wellen sind ausgedacht!
Es gibt keine Unterschiede, keine Absonderungen und Störenfriede, niemanden der aufgewühlt werden kann. Mit dem Ich-Gedanken und jeder Gemütsregung steigen Wellen in dir auf; lass sie doch: Es sind die Formen deines Selbst. Wasser bleibt Wasser und wird nie nasser als jetzt. Wie ein Fluss sich in den Ozean ergießt, fällst du in dich hinein, in die Glückseligkeit des kosmischen Seins, das du bist."

Noch kurz zu Poonja, auch Papaji genannt: Er war ein indischer Meister, Schüler von Sri Ramana Maharshi, Lehrer u.a. von Samarpan, Gangaji und anderen Satsanglehrern. Zwischen 1990 und 1995 hielt er in Indien für seine Schüler Satsangs, aus denen dieses Buch mitgeschnitten und zusammengestellt wurde.

Wenn du dir ein besseres bild über die art des festivals machen willst oder von anderen berichte lesen willst dann:

Homepage Übersetzung


geschriebene Beiträge

 

 

 

In Frieden Sein

Hier können Beiträge zum Thema Frieden (Freude) gelesen und geschrieben werden!
Wenn du selbst deine Meinung oder einen Text veröffentlichen willst, bitte klick auf "selber schreiben".